Freitag, 23. September 2016

Schokoladige Geburtstagstorte "Happy Birthday"

Liebe Back-Fans,

in meiner Abteilung geht gerade die Geburtstagswelle um, was mir mal wieder eine tolle Gelegenheit bietet um meine Küche in pures Chaos umzuwandeln.
Das Geburtstagskind hatte sich eine Schokoladentorte gewünscht. Da ich schon immer mal eine schöne Torte nach Art American Birthday Cake backen wollte, passte dieser Wunsch optimal für mich.
Die Torte aus Schokoböden und Schokoladen Ganache habe ich zusätzlich mit einer glänzenden Schokoladenglasur überzogen. Zur Zeit gibt es überall Fotos von Torte mit einer sogenannten "Mirror Glaze" und ich musste das auch unbedingt einmal ausprobieren.



Happy Birthday, Dennis! Und viel Spaß beim Nachbacken!


Eure Carina


Zutanten

für die Tortenböden:
480g Butter
300g Zartbitterschokolade
375g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
12 Eier
285g Mehl
45g Backkakao
3 TL Backpulver

für die Schokoladen Buttercreme:
200ml Sahne
400g Zartbitterschokolade
250g zimmerwarme Butter

für die Glasur:
1 Pck. gemahlene Gelatine
210g Zucker
110g Wasser
65g Backkakao
65ml Sahne
50g Zartbitterkuvertüre

für die Dekoration:
5 EL Rum
100ml Sahne
150g Zartbitterschokolade
bunte Zuckerperlen
Zuckerstifte

Zubereitung

Man benötigt in Summe 6 dünne Tortenböden. Die kann man backen, indem man alle Zutaten zu einem Teig verarbeitet, backen und den Boden 5 mal durchschneidet, oder indem man 3 dünnere Böden backt und diese jeweils halbiert.
Ich habe mich für die 2. Variante entschieden, da die Backzeiten dann deutlich kürzer sind.


Die Butter bei mittlerer Hitze auf dem Herd schmelzen. Die Schokoladen in Stücke brechen und in der Butter schmelzen. Beides glatt rühren.
In der Zwischenzeit Eier, Zucker und Vanillezucker mit einem Schneebesen verrühren. Die Butter-Schokomasse unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zu den restlichen Zutaten sieben. Alles mit dem Schneebesen gut verrühren.
Den Teig in 3 Backformen geben und jede für ca. 30 Minuten bei 160°C backen und danach komplett auskühlen lassen.


Für die Buttercreme die Sahne bei mittlerer Hitze in einem Topf zum Kochen bringen. Die Schokolade in einer Schüssel in Stücke brechen und und die heiße Sahne darüber gießen. Die Ganache so lange umrühren bis die komplette Schokolade geschmolzen ist. Die Ganache über Nacht setzen lassen.
Die Butter aufschlagen und die Ganache löffelweise unterrühren.


Die Tortenböden dünn mit Rum bestreichen. Dadurch bleiben sie schöne saftig. Dann alle Böden mit Buttercreme bestreichen und stapeln. Die Torte mit der restlichen Buttercreme einstreichen. Damit darauf achten, dass sie wirklich schön glatt gestrichen wird. Die Torte bis zur weiteren Verarbeitung kalt stellen.


Für die Glasur die Gelatine nach Packungsanleitung quellen lassen.
Zucker, Wasser, Kakao und Sahne in einem Topf erhitzen. Die Kuvertüre klein brechen und in der heißen Masse schmelzen. Alles gut verrühren bis die Kuvertüre komplett geschmolzen ist.
Die Gelatine bei mittlerer Hitze auflösen und zur Glasur mischen. Die Glasur durch ein Sieb gießen um Klümpchen zu vermeiden.
Dann wird die Torte in ein großes Gefäß gestellt und die Glasur darüber gegossen. Man benötigt immer etwas mehr, da die Glasur an der Torte herunterlaufen wird.


Die Torte über Nacht abkühlen lassen.

 
Für die Dekoration die Ganache wie oben beschrieben herstellen und ebenfalls über Nacht setzen lassen.

Die Ganache mit einem Handrührgerät aufschlagen und mit einem Spritzbeutel mit einer offenen Sternentülle auf die Torte spritzen.


Vor dem Verschenken kann die Torte mit nach Belieben fertig dekoriert oder beschrieben werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen