Samstag, 30. Januar 2016

Tarte au Chocolat

Liebe Back-Freunde,
in der letzten Woche bekam ich einen Newsletter mit einem lecker aussehenden Tarte au Chocolat. Der sah so himmlisch schokoladig aus, dass ich am Wochenende auch gleich mal ein bisschen in der Küche experimentieren musste :-)

In meiner Küche habe ich sehr leckere heiße Schokoladen vom Berliner Schokoladenhaus Fassbinder und Rausch. Der Trinkkakao kommt nicht in Pulverform, sondern in kleinen Schokostückchen und löst sich restlos in heißer Milch auf. Ich fand, dass diese Schokolade meiner Tarte das gewisse Etwas geben würde.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Carina





Zutaten:

250g Mehl
125g Butter aus dem Kühlschrank
10g Zucker
1 Ei
2 EL Backkakao

75g Schokoladenglasur
200ml Sahne
50g Schokostückchen Zartbitter
200g Schokostückchen Vollmilch
Puderzucker
Zubereitung:


Mehl, Butter, Zucker und das Ei zu einem Teig kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit den Händen fertig kneten und dabei den Backkakao unterkneten.

Den Teig dünn ausrollen und in eine gefettete und bemehlte Quicheform geben und ihn fest andrücken. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Teig stechen. Etwas Backpapier über den Teig legen und die Form mit trockenen Erbsen auffüllen. Dadurch bleibt der Teig beim Backen am Boden.

Den Boden bei 180°C für 15 Minuten backen. Dann das Backpapier und die Erbsen entfernen und den Boden für weitere 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Schokoladenglasur schmelzen und damit den fertigen Boden von innen einstreichen.
Die Schokostückchen in ein Gefäß geben und die Sahne in einem Topf erhitzen. Die heiße Sahne über die Schokoladengeben und die Mischung umrühren bis sich die Schokolade komplett gelöst hat.

Die Schokosahne auf den Boden geben und die Tarte für ca. 4 Stunden im Kühlschrank kalt werden lassen. Vor dem Servieren die Tarte mit Puderzucker verziehen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen